Crocs hatte finanziell gesehen eine kleine Talfahrt hinter sich. Kaum zu glauben, denn die bekannte Kunststoffschuhe-Marke befindet sich derzeit in nahezu jedem Haushalt der westlichen Hemisphäre. Doch besagte Talfahrt ist ohnehin schon wieder Geschichte, denn nach einem kurzen Durchhänger erfreut sich das US-amerikanische Unternehmen Crocs wieder schwarzer Zahlen. CEO John McCarvel sieht die Rückkehr in die Profitabilität auch als ein Beweis mehr für die Elastizität der Marke. Zum Vergleich: Im ersten Quartal des letzten Jahres sah es nicht allzu gut aus. Man musste Umsatzrückgänge im Vergleich zu 2008 hinnehmen. Doch alle Anstrengungen scheinen sich gelohnt zu haben, das Unternehmen ist auf einem guten Weg weiterhin profitabel am Markt agieren zu können.

Dass die Marke Crocs nach wie vor sehr angesagt ist, merkt man nichtzuletzt mit Blick auf die einschlägigen Anbieter der bunten Kunststoffschuhe. Monatlich erscheinen neue Modelle, eines ausgefallener als das andere. So gibt es bereits Crocs Ballerinas, Crocs Schuhe mit Felleinlagen und Accessoires und selbst vor der Handy-Tasche macht der Crocs Boom nicht halt. Eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann die ersten Crocs Pumps in den Regalen oder zumindest den Gallerien der Schuh-Websites zu finden sind. Nicht zu vergessen Crocs im Herrenschuh-Format, mit Air-Sohle etc. Dem Erfindungsgeist dürfte mit Blick auf interessante und ausgefallenen neuen Variationen kaum Grenzen gesetzt sein. Solange sich der Crocs-Fan, -Sammler und Schuhliebhaber darüber freut, gilt: Alles ist erlaubt. Wir sind gespannt, was die Zukunft diesbezüglich bringen wird. Wer ausgefallene, hier noch nicht erwähnte Modelle kennt, sei gebeten, diese im Kommentarbereich kundzutun.