Römersandalen liegen derzeit absolut im Trend. Mit dem Begriff Römersandale etwas anfangen, das kann vermutlich jeder. Einen Überblick bei der schier überwältigenden Masse an verschiedenen Römersandalen für Damen zu behalten, sind jedoch vermutlich nur die Wenigsten im Stande. Anders wie in den vergangenen Sommern geht der Trend 2009 eher Richtung High-Heels Römersandale. Knöchelhöhe Römersandalen, beispielsweise, sind angesagt. Getragen werden besagte Sandalen, mit antikem Vorbild, sowohl zur Jeans als auch, bzw. besonders auch, zu kurzen Röcken oder Kleidern. Wem es diesbezüglich am Vorstellungsvermögen hapert, dem seien ein paar Youtube-Videos zu den letzten Modeschauen ans Herz gelegt. Immer mehr bekannte Modells erobern den Laufsteg in Römersandalen. Stellt sich die Frage, was dem antiken Schuhwerk diesen Beliebtheitsgrad zu verdanken hat.

Sarah Jessica Parker & die Römersandalen

Wie bei den meisten Trends findet sich die Antwort auch bei den Römersandalen in der Celebrity-Welt: Sarah Jessica Parker, im wirklichen Leben unter dem Namen Carrie Bradshaw, war es die den Römersandalen Trend entfachte. Im Kinofilm Sex and the City trug sie stilsicher die Römersandale zur Schau. Zurück in die Gegenwart – mittlerweile gibt’s es im Grunde keinen namenhaften Hersteller, der sich noch dem Thema Römersandale gewidmet hat bzw. kein eigenes Modell auf den Markt gebracht hat. Interessant und ein definitiver Eyecatcher ist die edel-Ausgabe Boss Orange Römersandale. Ganz anders, aber nicht minder schick: Die schichte, oder besser gesagt klassische, Römersandale, die sich hauptsächlich durch den dünnen Mittelsteg auszeichnet.

Gewagte Römersandalen von Bottega

Wer es sehr gewagt mag, sollte in jedem Fall einen Blick auf die Bottega dell’Artigiano Römersandale werfen.

Weitere interessante Sandalen für den Sommer 2009

Kennel & Schmenger Römersandalette

Buffalo Girl Römersandale

Marco Tozzi High-Heels Römersandalette