Stella McCartney zählt nun nicht gerade zu den bekanntesten Birkenstock-Trägern, die man mit Blick auf diese Schuh-Art vor sich hat. Dennoch hat Mrs. McCartney etwas mit der bekannten Sandalen-Marke zu tun. Stichwort: Birkenstock mit Absatz. Was ist das bitte, werden nun einige denken – doch es gibt sie, die ultimative Kreuzung aus Absatzschuh und Sandale. Entworfen werden die Birken-Pumps, wollen wir sie einmal so nennen, von Stella McCartney, der Tochter Paul McCartneys. Stellt sich die Frage, ob man von dieser recht eigenwilligen Kreation auch gehört hätte, würde es sich bei der Designerin nicht um eine Berühmtheit handeln.
Man weiß es nicht, doch man sollte fairerweise auch anmerken, dass es sich bei Stella McCartney um eine studierte Künstlerin und Designerin handelt. Dennoch fällt auch bei ihr der Celebrity-Status ins Gewicht. Ihre Studien-Abschlusskollektion präsentierte beispielsweise kein geringerer als Top-Model Kate Moss höchst persönlich. Was ihre Birkenstock Stiletos angeht, sollte man übrigens das nötige Kleingeld auf die hohe Kante legen, andernfalls könnte bei einem Preis von rund 625 Dollar der sommerliche Strandurlaub dran glauben müssen.