Zeha Berlin Schuhe sind wieder angesagt. „Wieder“, genau, denn Zeha Berlin Schuhe kann bereits auf eine ansehnliche Firmengeschichte zurückblicken. Die renommierte Schuhmanufaktur wurde bereits im Jahr 1897 gegründet. Carl Häßner war es, der das bis heute existierenden Schuh-Label 1897 ins Leben rief. Das thüringische Weida gilt als die Geburtsstätte von Zeha Berlin. Etwa 50 Jahre später läuft die Produktion der ersten Zeha Berlin Sportschuhe an. Zeitgleich mit dem Wunder von Bern beginnt man in der Schuhmanufaktur Zeha auch mit der Produktion von Fußballschuhen. Das Warenzeichen Zeha wird eingetragen und die Marke etabliert sich rasch. Keine zwei Jahre später kann man sich schon voller Stolz als offizieller Ausstatter der DDR-Olympiamannschaft zählen. Zahlreiche Auszeichnungen folgen und der Zeha Sportschuh erweitert seinen Bekanntheitsgrad auch über die Landesgrenzen hinaus. Selbst in Skandinavien sind die beliebten Schuhe mit den typisch verlaufenden seitwärtigen Streifen ein Renner, dort allerdings überwiegend in den Farben gelb-blau.

Zeha Berlin Schuhe in der Gegenwart

Von Anfang der 90iger Jahre bis Anfang dieses Jahrtausends wurde es etwas ruhig um die Marke. 2002 feierten Zeha Berlin Schuhe jedoch ihr Comeback. Die berliner Designer Alexander Barré und Torsten Heine waren es, die die Zeichen der Zeit erkannten und diesem etwas in Vergessenheit geratenen Schuh-Label zu neuem Elan verhalfen. Berlin bietet sich hierfür natürlich an, wie kaum eine andere Stadt. In der Hauptstadt entstehen neue Trends, junge Designer geben sich sehr experimentierfreudig und insgesamt scheint hier einfach Die Location für derartige Aktivitäten zu sein. Neben einem guten Gespür für aktuelle Trends zeichnet die Zeha Schuhe auch außerordentliche Qualität aus. Produziert werden die Schuhe in Italien. Was das Design angeht, schwingt immer auch der für die Marke Zeha so charakteristische Charme der 50er und 70er Jahre mit. Nicht von ungefähr berichteten bereits einige Medien vom Edel-Sneaker aus Berlin. Zeha Berlin Schuhe lassen sich ohne Weiteres sehr gut zu eleganterer Mode kombinieren. Gleichwohl machen sie aber auch in Kombi mit legerer Kleidung, etwa einer kurzen Sporthose eine gute Figur.

Zeha Schuhe: Ein vielseitiges Angebot

Das Angebot an verschiedenen Zeha Schuhen ist recht vielseitig und keineswegs nur auf Sportschuhe / Sneakers beschränkt. Doch egal ob Zeha Berlin Stiefel, Lederschnürer, Peep Toes oder eleganter Leder-Pumps – eines ist den Schuhen dieser Marke gemeinsam: Sie sind hochwertig verarbeitet, bequem und vor allem mit viel Liebe zum Detail verarbeitet. Die Sohlen der Zeha Schuhe sind aus Leder handgefertigt. Dass dieses Schuh-Label auch den Schritt in die weite Welt wagt und außerhalb Deutschlands expandiert, ist im Grunde die logische Schlussfolgerung der bisherigen Erfolgsgeschichte um Zeha Berlin. Von diesem Schuh-Label wird man definitiv in Zukunft noch mehr zu Hören bekommen.
In Deutschland sind Zeha Berlin Schuhe in folgenden Städten direkt vor Ort zu bekommen: Aachen, Augsburg, Bad Breisig, Baienfurt, Berlin, Bonn, Braunschweig, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Göttingen, Hamburg,  Herford, Hilden, Kaiserslautern, Karlsruhe, Keitum, Kempton, Kiel, Köln, Konstanz, Landau, Lemgo, Lübeck, Mainz, Mannheim, München, Osnabrück, Pforzheim, Prüm, Pullheim, Reutlingen, Rottach-Egern, Stuuttgart, Traunstein, Ulm, Waldshut, Witten, Wuppertal und Würzburg